Krankheiten

Unter dem Begriff Schlaganfall werden zwei Gefäßerkrankungen des Gehirnes zusammengefasst: Der „weiße“ Schlaganfall (medizinisch als ischämischer Schlaganfall oder Hirninfarkt bezeichnet) ist durch einen Verschluss eines hirnversorgenden Gefäßes verursacht. Hiervon zu unterscheiden ist der „rote“ Schlaganfall (sog. hämorrhagischer Schlaganfall), der eine Hirnblutung beschreibt.

Auf diesen Seiten können Sie sich einen Überblick über die Symptome, die Ursachen, die Akutbehandlung sowie der Langzeitbehandlung dieser beiden Unterformen des Schlaganfalles verschaffen und sich über die wichtigsten Schlaganfallauslöser informieren.